Sie sind hier: Redaktion
Deutsch
English
Monday, 10. December 2018

   GIG 12/18

GIG-Events


GIG-Konzertvorsch.


GIG-Präsentat.



GRAND MÜNSTER SLAM 6 mit DONOTS u.a.

Samstag 15.12.18 um 19 Uhr im MCC Halle Münsterland, MS


Gewinn' mich!


UNI-GIG


Jobs beim GIG

 

Redaktion

Zum Reinschnuppern! Einige redaktionelle Highlights unserer neuesten Print-Ausgabe können hier vorab gelesen werden. Das "ganze" GIG gibt es ab sofort kostenlos an über 400 Auslegestellen in Münster, Osnabrück und den dazugehörigen Großräumen.


 

 

 

Ball der Universität OS

Der vierfache Weltmeister Michael Hull wird durch den Abend führen und den einen oder anderen Tipp fürs Parkett zum Besten geben, wenn am Samstag, 19. Januar, der glanzvolle Ball der Universität Osnabrück steigt. Livebands und zwei DJs sorgen auf mehreren Floors dafür, dass jeder Gast auf seine Kosten kommt, egal ob Walzer-Freund oder Disco-Dancer. Auf der Bühne geben sich die Coverkönige Live And Famous und FiveOnTheFloor sowie das Cello- und Gitarrenduo Coffee Clash die Ehre. In den Pausen zeigen der Hochschulsport und die Tanzschule Hull zum Durchatmen spektakuläre Showacts, die das Rahmenprogramm abrunden. (lz)

>> 19.01. OS - OsnabrückHalle, 20 Uhr; www.uni-osnabrueck.de


Stroetmanns Fabrik: Bullemänner u.a. Emsdetten

Das neue Programm „Schmacht“ von Augustin Upmann, Heinz Weißenberg und der „Tastenfachkraft“ Svetlana Svoroba ist ihr persönlichstes: ein Mix aus Musik, Comedy, Kabarett und Theater, komisch, philosophisch, bekloppt. Die Bullemänner haben Geschichten aus dem Alltag in ihrer westfälischen Heimat auf der Pfanne, aus Getränkeshop, Doppelhaushälfte und Ackerfurche oder vom Fußballplatz, auf dem die Integration von Flüchtlingen besonders gut gelingt. Dazu besingen die humorigen Westfalen den Apfelstrudel der Vergeblichkeit, schmettern Opernarien und machen in Erinnerung an ihre Kindheit sogar ein Plumpsklo zu einem Ort voller Poesie. (mäx)

18.01. Emsdetten - Stroetmanns Fabrik, 20 Uhr; www.bullemaenner.de

Weitere Highlights aus dem Programm:

09.12. Szenische Lesung: Strolche im finstren Tann...
11.01. Tommy Schneller Band
17.01. Sven Pistors Fußballschule
24.01. 6-Zylinder
25.01. Dietutnix (auch 01.02.)
15./16.02. Gift & Gülle (auch 28.02. - 02.03.)
25.02. Faisal Kawusi
07.-09.03. Emsdettener Jazz-Tage
24.03. NightWash

 

 

Danko Jones

Gibt ja nicht mehr so viele Acts, denen man dieses klischierte Chicks’n’Dicks-Rockertum noch abnimmt. Aber Danko Jones darf das. Von ihm will man sie sehen und hören, diese breitbeinigen Posen, diese anzüglichen Große-Fresse-Ansagen, diese Geschichten von deiner - ja, deiner! - heißen Freundin, mit der er sich nach der Show zum Schnackseln in seinen Cadillac zurückzieht. „Burn In Hell“, der frisch veröffentlichte erste Vorbote der noch unbetitelten neuen Platte, lässt keinen Zweifel daran, dass das kanadische Trio kein Jota von seinem bisherigen Weg abzuweichen gedenkt. Denn es liefert standesgemäß ab: Der Mix aus Hard-Rock, Blues, Punk und Riesenhookline verdient beim Hören höchste Lautstärke - oder eine große Bühne mit vielen Menschen davor. Denn live sind Danko Jones ohnehin nicht zu schlagen. (ben)

>> 09.12. MS - Skaters Palace, 20 Uhr >> www.dankojones.com


Max Raabe & Palast Orchester

Seit drei Jahrzehnten hat er es sich zur Aufgabe gemacht, dem Schlager der 20er und 30er Jahre ein Denkmal zu setzen. Und das mit Erfolg. Wo immer Max Raabe auch konzertiert, ob in China, wo man seine Stimme gar mit dem Duft einer Blume verglich, der New Yorker Carnegie Hall oder der Hamburger Elbphilharmonie, werden er und sein grandioses Palast Orchester frenetisch gefeiert. Erfolgreich ist der nonchalante Herr Raabe aber nicht nur mit Liedgut aus vergangenen Zeiten. Den perfekten Ton trifft der Botschafter des guten Geschmacks natürlich auch, wenn er mit Pop-Experten wie u.a. Annette Humpe oder Peter Plate zusammenarbeitet. Bestes Beispiel hierfür ist das Album „Der perfekte Moment … wird heut verpennt“, das Max Raabe, begleitet vom Palast Orchester, bei den nun anstehenden Konzerten in altbewährter Sangesweise zum Klingen bringen wird. Alexandra Mai

>> 09.12. MS - MCC Halle Münsterland, 18 Uhr, 25.01. OS - OsnabrückHalle, 20 Uhr >> www.palastorchester.de

 

 

Heinz Strunk: „Das Teemännchen“

Nicht immer lustig, aber immer böse - so sind die Storys, die Heinz Strunk in seinem im August bei Rowohlt erschienenen Erzählband „Das Teemännchen“ gebündelt hat. Darin immer im Fokus: Die Verlierer der Gesellschaft, und wie man spätestens seit seinem Roman „Der Goldene Handschuh“ weiß, ist Strunk ja ein gnadenlos guter Elendschronist.

14.12. OS - Lagerhalle, 20 Uhr; www.lagerhalle-osnabrueck.de


Stefan Danziger „Was machen Sie eigentlich tagsüber?“

Wird der Comedian mit der Ostblock-Vergangenheit wohl oft gefragt. Zu erfahren sind dieser und andere Facts in seinem gleichnamigen Programm. Mit Berliner Schnauze enthüllt der Vollzeit-Entertainer (Ost-West-)Geschichte und die Geschichten dahinter, kulturelle Widersprüche und Absurditäten des Alltags

15.12. MS - Kap.8, 14.02. OS - Haus der Jugend, jew. 20 Uhr; www.buergerhauskinderhaus.de; www.hausderjugend-os.de