Sie sind hier: Redaktion
Deutsch
English
Friday, 22. June 2018

   GIG 06/18

GIG-Events


GIG-Konzertvorsch.


GIG-Präsentat.



KATRIN BAUERFEIND

Samstag 15.09.18 um 20 Uhr in der Aula am Aasee, MS


Gewinn' mich!


UNI-GIG


Jobs beim GIG

 

Redaktion

Zum Reinschnuppern! Einige redaktionelle Highlights unserer neuesten Print-Ausgabe können hier vorab gelesen werden. Das "ganze" GIG gibt es ab sofort kostenlos an über 400 Auslegestellen in Münster, Osnabrück und den dazugehörigen Großräumen.


 

 

 

Osnabrücker Samstage

Es wird wieder bunt rund um den Osnabrücker Wochenmarkt: Jeden Samstag gibt es beim gemütlichen Sommerstadtbummel ein abwechslungsreiches Straßenkulturprogramm zu erleben. Zum Auftakt verwandelt sich die Bierstraße mit Jonglage, Musik und anderen spektakulären Darbietungen in ein verzaubertes Panoptikum rund um das Thema Märchen. Als nächstes locken unter dem Motto „Musik liegt in der Luft“ u.a. neue Höreindrücke mit dem Marimbaphonisten Gerhard Stengert. Ein weiteres Highlight steht mit dem „Tag der Musik“ auf dem Programm: Die Musik- und Kunstschule sorgt unter anderem mit Blasorchester, Big Bands und Chören für Stimmung in der Stadt. (kj)

>> 02./09./16./23./30.06. OS - Innenstadt, jew. 11 Uhr; www.fokus-os.de

Termine (Reihe wird fortgesetzt):

02.06. Märchen, Mimen, Musikanten
09.06. Musik liegt in der Luft
16.06. Tag der Musik: „Stadt.Land.Musik“
23.06. Gute STIMMung
30.06. Bunte Hunde


Circus Krone OS

Hereinspaziert, meine sehr geehrten Damen und Herren! Nach acht Jahren Osna-Pause macht der größte Zirkus der Welt mal wieder an der Hase Station: Ab dem 04. Juli wartet in der gigantischen Zeltstadt um die Halle Gartlage ein fantastischer Reigen circensischer Attraktionen. Zu sehen gibt es das Programm „Evolution“, in dem das hochklassige Ensemble alle Register seines Könnens zieht. Da wäre etwa Martin Lacey jr., der eine erstaunliche Raubtiershow präsentiert, oder Crazy Wilson, der auf einem fliegenden Motorrad atemberaubende Kunststücke im Zelthimmel zeigt. Mit dabei sind auch die traumhaften Krone-Pferde, Elefanten und die stärksten Männer der Mongolei. Um nur einige zu nennen. (ben)

>> 04.-10.07. OS - an der Halle Gartlage, mo-sa 15.30 u. 19.30 Uhr, so 14 u. 18 Uhr; www.circus-krone.com

 

 

Funny van Dannen

Tja, der Herr van Dannen ist schon so eine Type für sich. Wer gibt seinen Alben schon Titel wie zum Beispiel „Herzscheiße“ oder „Fischsuppe“? Oder kommt auf die Idee, die Personifikation von Tieren und Gegenständen zu seinem Stilmittel zu machen? Und wessen Texte sind so von Ironie und Chuzpe geprägt wie die des Funny van Dannen. Kein Wunder, dass in der Vergangenheit schon die Toten Hosen mit van Dannen als Autor zusammenarbeiteten und zahlreiche andere Musiker, darunter Udo Lindenberg, seine Songs coverten. Am schönsten ist es aber immer noch, wenn der einstige Mitbegründer der Lassie Singers sein einzigartiges Liedgut selbst zum Besten gibt. Und genau das tut er jetzt, wenn er Songs seines aktuellen Albums „Come On (Live im Lido)“ sowie bestimmt auch einige ältere Stücke live in seiner unnachahmlichen Art zum Klingen bringt. Alexandra Mai

>> 09.06. OS - Rosenhof, 19.30 Uhr; www.funny-van-dannen.de


Less Than Jake

Diese Band aus Gainesville in Florida hält nichts von Experimenten. Sie ist seit 1992 in der amerikanischen Ska-Punk-Szene verankert und hält unbeirrt an dieser Ausrichtung fest. Der Rhythmus verläuft im Overdrive-Modus, die Melodien sitzen perfekt, und die Bläsersätze sind eine echte Attraktion. Freunde, die in den Neunzigern mit den Alben „Losing Streak“ oder „Hello Rockview“ eingestiegen sind, haben auch an den letzten Veröffentlichungen „See The Light“ und „Sound The Alarm“ ihre Freude. Sicher: Nicht immer geben sich Less Than Jake heute kompromisslos dem Hochtemporausch hin, gerne lassen sie es hier und da ruhiger angehen. Die Luft geht ihnen aber nicht aus. Sie glauben nach wie vor an ihre Aufgabe und bekämpfen Idiotie, Schwarzmalerei und Überernst gerade heraus mit No-Bullshit-Attitüde. Mit diesen Aufbauhelfern erreicht man selbst im trübsten Tal ein Stimmungshoch. Thomas Weiland

>> 12.06. MS - Sputnikhalle, 20 Uhr; www.lessthanjake.com

 

 

Rainald Grebe

Wahnsinnsideen und überbordende Assoziationen am Klavier: Das ist Rainald Grebe. Und der bringt in seinem kabarettistischen „Elfenbeinkonzert“ allerhand Gestalten mit auf die Bühne: Ob „Ghettoblaster-Dirk“ oder „Fred, der Asket“: In Grebes neuem Programm bekommt jeder Hans Wurst sein Fett weg.

17.06. MS - Aula am Aasee, 20 Uhr; www.zukunfts-musik.de


Kay Ray

Ein persönliches Best-of kredenzt der Osnabrücker Kabarett-Paradiesvogel hier unter dem einmaligen Titel „Mauerwerk“. Als Überraschungsgäste haben sich dazu Kay Rays Eltern angekündigt! Ob die den sonst so frechen Entertainer wohl mit unerwarteten Enthüllungen aus dem Konzept bringen werden...?

>> 16.06. Hasbergen - Töpferei Niehenke, 20 Uhr; www.kayray.de