Sie sind hier: Redaktion
Deutsch
English
Thursday, 15. November 2018

   GIG 11/18

GIG-Events


GIG-Konzertvorsch.


GIG-Präsentat.



JAN PLEWKA singt RIO REISER

Freitag 16.11.18 um 20 Uhr im Rosenhof, OS


Gewinn' mich!


UNI-GIG


Jobs beim GIG

 

Redaktion

Zum Reinschnuppern! Einige redaktionelle Highlights unserer neuesten Print-Ausgabe können hier vorab gelesen werden. Das "ganze" GIG gibt es ab sofort kostenlos an über 400 Auslegestellen in Münster, Osnabrück und den dazugehörigen Großräumen.


 

 

 

Mario Basler

Liveshow OS Seinen ganz persönlichen, unverblümten Blick auf die Welt des Fußballs präsentiert der Kultfußballer „SuperMario“ bei seine r e r s t e n Liveshow „Basler ballert“, bei der er das Geschehen auf und neben dem Platz analysiert. Das Ganze spickt Basler, der polarisierende Freistoßschütze, mit den unglaublichsten Geschichten aus seiner aktiven Zeit, bei denen er nicht nur eine kesse Lippe riskiert, sondern auch eine sympathische Portion Selbstironie an den Tag legt.

>> 03.12. OS - Rosenhof, 20 Uhr >> www.rosenhof-os.de


3. Osnabrücker Hate Slam

Was Leser heutzutage ihrer Tageszeitung schreiben, zielt manchmal unter die Gürtellinie, ist oft auch einfach beleidigend. Unterhaltsam aber ist es, wenn man die bösen Leserbriefe laut vorliest. Beim 3. Osnabrücker Hate Slam präsentieren sechs Redakteure der Neuen Osnabrücker Zeitung und ihrer Regionalausgaben die Hasspost auf der Bühne. Denn kollektives Lachen kann etwas Therapeutisches haben. Der preisgekürte Poetry- Slammer Florian Wintels erzählt dazu spitzzüngige Geschichten.

>> 14.11. OS - Lagerhalle, 19.30 Uhr >> www.noz.de/hateslam

 

 

Frank Turner & The Sleeping Souls

Man darf ihn als Mann einschätzen, der die Diskussion nicht scheut. Dieses Mal scheint Frank Turner besonders darauf erpicht zu sein. Zwei seiner neuen Songs heißen „1933“ und „Make America Great Again“. Da das dazugehörige Album den Namen „Be More Kind“ trägt, muss man sich zum Glück keine Sorgen machen. Der Mann hat sich schon noch im Griff. Aber er verändert sich auch. Ursprünglich hat ihn amerikanischer Hardcore von Black Flag über die Descendents bis No FX geprägt, ebenso britischer Folk.

Dieses Mal hat er mit Leuten gearbeitet, die damit gar nichts zu tun haben. Charlie Hugall hat schon der amerikanischen Electro-Pop-Sängerin Halsey unter die Arme gegriffen. Austin Jenkins und Joshua Block waren früher Mitglieder der texanischen Indie-Band White Denim. Es klingt anders, zeitgemäßer, poppiger. Auf der Bühne werden Turner und Band sicher den Wirbelwind in sich herauslassen. Dann steht man voll auf ihrer Seite und verzeiht man ihnen auch Songs mit blöden Titeln. Thomas Weiland

>> 10.11. Lingen - EmslandArena, 23.11. D - Mitsubishi Electric Halle, jew.19.30 Uhr >> www.frank-turner.com


Curse

Über die Jahre hat sich Michael Kurth a.k.a. Curse aus Minden als einer der tiefsinnigsten und vielseitigsten HipHop-Künstler des deutschen Sprachraums etabliert. Schon früh verschafften ihm seine klaren, flüssigen Reime Gastauftritte bei der Prominenz des deutschsprachigen HipHop wie Cora E., Stieber Twins oder DJ Stylewarz, bevor Curse im Jahr 2000 mit den ernsten, persönlichen Texten auf dem Debüt „Feuerwasser“ als wortgewandter Solist brilliert, der wirklich was zu sagen hat.

Kollaborationen mit Kool Savas, Xavier Naidoo, Max Herre, Gentleman auf den folgenden Platten unterstreichen Curse’ Talent und Fähigkeiten. Heute sprüht Curse besonders live nach wie vor vor Energie, rappt schnell, präzise, pointiert und nimmt einen auf eine emotionale Reise mit, die vom rohen Sound seiner ersten Alben zur Weite von „Uns“ bis hin zur Eindringlichkeit des aktuellen Albums „Die Farbe von Wasser“ führt. Andreas Dewald

>> 24.11. Lingen - Alter Schlachthof, 20 Uhr >> www.curse.de

 

 

5 Jahre Shock Records & Coffee

Welch‘ fantastische Kombination sich aus Platten und Kaffee ergibt, stellt Shock Records & Coffee seit fünf Jahren eindrucksvoll unter Beweis. Das Jubiläum feiert die Belegschaft mit einem tollen Tag mit vielen akustischen und kulinarischen Köstlichkeiten. Natürlich gibt es viele Gelegenheiten zum Klönen und zum Platten diggen, ab 17 Uhr sorgen dann Freunde und Mitarbeiter für Musik.

>> 24.11. MS - Shock Records & Coffee, 11 Uhr >> www.facebook.com/shockrecordskaffee


Night Of The Profs

Dein Prof ist ein DJ: Bei der „Night Of The Profs“ laden Professoren, Doktoren und Dozenten eine Partynacht lang zu einem Blockseminar in Musikgeschmack. Insgesamt 23 Vertreter des Lehrkörpers der münsterschen Hochschulen bringen mit ihren persönlichen Hits die Clubs am Hawerkamp zum Beben. Musikalisch ist von Elektronik bis Rock alles dabei. Die (imaginären) DJ-Gagen und Teile des Eintritts werden gespendet.

>> 07.11. MS - Club Favela, Conny Kramer, Fusion Club, Heaven, Sputnikcafé, Sputnikhalle, Triptychon, 22.30 Uhr >> www.nightoftheprofs.de